Sonntag, 20. März 2011

Tchibo und so

Früher habe ich mal das Wort "Tchibo-Kranke" erfunden (und ich entschuldige mich nachträglich für diese Wortschöpfung, aber ich war noch jünger...) :)
Mein Schwager wäre vor Lachen beinahe unter den Tisch gefallen, als ich ihm erklärt hatte, Blutdruckmessgeräte von diesem Laden wären nicht für wirkliche Patienten, sondern eben Tchibo-Kranke. Öhöm.
Später dann erfreute mich Willy Astor mit seinem Satz: "Geh ma zum Tchibo auf a Uhr, und wo ma scho mal do san, sauf' ma an Kaffee dazua...) (für mich damals DERART lustig, weil wir bei unseren wöchentlichen Einkaufszentrum-Touren immer den Treffpunkt TCHIBO hatten, Kaffee tranken, vielleicht ein Stückchen Kuchen dazu (oder diese Wiener in Blätterteig?), und schon damals "hüpfte" hin und wieder so ein Tchibo-Schnäppchen in die Einkaufstasche.)
Diese Vorliebe hielt sich natürlich weiter. Haushaltsgegenstände, Kinderspielzeug, Kinderkleidung, Jacken, Stiefel... eigentlich nichts, was es von Tchibo nicht gibt, oder?
Später dann die Handys... (ich benutze immer noch den Ausdruck Tchibohandy... *smile*), Internetverbindungs-Angebote.
Heute bestelle ich natürlich gleich online, mit der Vorschau, für Tchibo-PRIVAT-Kunden. Sehr praktisch, die Artikel immer wieder überzeugend, das muss man ihnen lassen :)
Und dann gibts plötzlich sogar ne Tchibo-Kreditkarte. :) :) :)
Und heute darf ich in der Mail lesen: Tchibo Öko-Strom...
Okay....!!!! Macht weiter so!!!
        (setze ein breites Grinsen auf und verziehe mich mal kurz in eine Ecke) XD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen