Freitag, 28. Juni 2013

Wehen. Und Pubertät.

In der Geburtsvorbereitung lernt die werdende Mutter, mit den Wehen umzugehen.
"Durch die Nase tiiiiief in den Bauch.... eiiiinaaatmennnnnnn......
und durch den Mund.... looooooocker wieder aus.....
durch die Nase tiiief in den Bauch eiiiinatmennnn.....
und durch den Mund ... loooocker wieder auuuus.....
...
und wenn die Wehe vorbei ist einmal tiiiief durchatmen und seufzen."

Sehr gute Technik.
Sollte man sich merken und gar niemals nicht vergessen, denn:
Man kann sie auch anwenden, wenn sich der/die Teenager morgens für Schule/Arbeit fertig macht/machen.

Schritt 1: Teenie läuft mit nassen Haaren und noch unzulänglich bekleidet zehn Minuten NACH der Hausverlasszeit noch lustig durch die Wohnung (durchdienasetiiiiiiief)
Teenie lässt lustige Sprüche los... (indenBauch)
Teenie singt... (nicht schön aber laut) (einatmennnnn....)
Schritt 2: Teenie sucht im ganzen Haus restliche Utensilien zusammen... gerne gepaart mit "Wo ist denn... Waah ich will nicht... Schule ist sooooo scheißeee...." (unddurchdenMundlockerwiederaus)
Schritt 3: Teenie verlässt das Haus
(einmaltiiiiiefdurchatmenundseufzen)

Wohl wissend, dass die "nächste Wehe" kommen wird ;)
Vorausahnend, dass die "Geburt" immer noch halbwegs harmlos ist, das dicke Ende noch kommen wird...
Aber: auch im Hinterkopf habend, dass man genau DAS ja so gewollt hat. Dass man nicht WISSEN konnte, was auf einen zukommt. Aber dass man jetzt eben MITTEN DRIN ist. Umkehren geht nicht. Also.... Augen zu... Kopf auf die Brust, Luft holen und.... ach nein... das wäre ja dann bereits der Teenie-Auszug. So weit sind wir noch nicht. Und das ist auch gut so.
Alles zu seiner Zeit :)

Dienstag, 25. Juni 2013

abgefressen

Riesige blaue Prunkwinde, stand auf dem Samentütchen. Ich LIEBE alles, was blau blüht, alles was klettert sowieso. Also habe ich die Hälfte der Samen (etwas früher als empfohlen) in meine Blumenkästen mit Rankgitter gesät. In der Hoffnung.....
(bis heute ist von diesen Samen kein einziger aufgegangen)
Die andere Hälfte habe ich aufbewahrt, um sie "rechtzeitig" auszubringen. Nun kam dieses Tütchen mit den Restsamen auf abenteuerliche Weise in den Garten, wurde feucht, übersehen und... nein nein, nix war kaputt... im Gegenteil! Als ich das Tütchen ganz zufällig wiederfand, waren darin wundervolle, vorgekeimte Samen, die ich nur noch in einen Blumenkasten legen musste (Erde war auch drin, klar...) und bereits zwei Tage später waren die ersten Stiele mit Blättern zu sehen.
Wunderbar, ich bin voller Freude. Heute morgen ging ich nach zwei Tagen Regen an den Kasten, um die Feuchtigkeit darin zu überprüfen: abgefressen! Oder? Abgerissen? Gezupft? Geschnäbelt?
Wie auch immer... wenn ich den erwische.... (ob da noch mal was nachkommt?)
:(

Morgen-Oma

Durch das gekippte Fenster höre ich die Oma am Morgen, die ihr Enkelkind zum Kindergarten bringt. Und dass ich sie jeden Morgen gesondert höre liegt daran, dass diese Frau mit dem Kind spricht. Und zwar kein dei-dei-dei und hast-du-nicht-gesehen, sondern sie unterhält sich mit dem Zwerg, aufmerksam und freundlich erzählt und erklärt sie ihm, beantwortet seine Fragen, weist auf Dinge hin, die das Kindlein sonst wohl nicht entdecken würde.
Eine richtige Oma, die den Nachwuchs ernst nimmt und ihm das Leben schön macht.
Täglich.
Ich hätte auch gern so eine Oma :)
Ich hätte auch für meine Kinder gerne so eine Oma gehabt ...
Vielleicht kann wenigstens ICH auch mal so eine tolle Oma sein!!

Mittwoch, 19. Juni 2013

Werbung und Verkauf auf Teufel komm raus....

Ein Bild zum abschütteln am Morgen:
2 Leggings Quelle: Tchibo.de
Also, ICH BEZWEIFLE, dass das Mädchen (?) links eine gesunde normale Körperhaltung hat UND ich bezweifle, dass das noch eine "normale Figur" ist.
Bei der angenommenen Größe der Füße würde ich eher auf eine Unterernährung bzw. Hang zur Magersucht tendieren.
Damit wollt ihr etwas _verkaufen_, ihr Macher von den Tchibo-Websites?
Im Ernst jetzt???

Na, ich weiß ja nich..... *Naserümpf*

Dienstag, 18. Juni 2013

Mistvieh! Miststück! Lumpenviech!!

Der Dackel natürlich, wer sonst? Die Sommernacht zog sich, so gegen halb drei muss ich wohl mal eingeschlafen sein, denn als ich um drei meinen Kopf aus dem Küchenfenster streckte um nach Hundi zu sehen, war bereits die Zeitung im Rohr anwesend und ich hatte nichts mitbekommen.
Entweder hatte der Zeitungsmann Glück oder ich war im komatösen Tiefschlaf.
Stündlich wurde ich wach und pfiff leise und nicht wirklich hoffnungsvoll.
Um sechs lachte sich mein Mann einen Buckel beim Zeitung holen: Hund lag - offenbar heimgekommenerweise - vorne auf der Eingangstreppe und schlief TIEF UND FEST.
Draußen, auf der steinernen Treppe, wohlgemerkt.
Nicht, dass ihm hier alle Türen und Tore offengestanden hätten und das Frauchen sehnsüchtig auf ihn gewartet hätte, naaaiiiiin....!
Mistkerl. Elender. Lieber süßer kleiner....
Als die Kinder in Schulaufbruchstimmung waren und es hin und her fetzte hier bei uns, da lag Dackel mitten auf dem Fußabstreifer und pennte, auf der Hauptstraße um diese Uhrzeit sozusagen. So gut wie nicht wach zu kriegen *kicher* Mittlerweile geht es aber wieder, der Kopf ist schon wieder oben und die Augen verfolgen den Feind, die gemeine Stubenfliege.
Hach ja.... fragen Sie nicht, was ich am Vormittag tun musste.... es war ruhig und kühl und dämmrig hier im Schatten.... wir hatten was nachzuholen, das Hundeherzilein und ich... :)

Sommernacht!

Ich liege auf meinem Bett und lausche durch die offene Terrassentür nach draußen....
Zeitgleich warte ich auch noch auf den Lieblingsdackel, den wir aus Dummheit am Abend laufen haben lassen und der jetzt noch unterwegs ist. (ist ja auch erst eins.... seufz...)
Äpfelchen fallen von dem Bäumen, höre ich immer wieder und sonst....
.... ist es ruhig....
.... seeeehr seeeehr ruhig....
Was mich auch nicht verwundert nach dem schönen Wochenende, wo es alle nach draußen getrieben hat und dem heutigen heißen Montag.
Die Meute schläft.
Eine wacht und wartet auf den Hundling.... hilft ja nix.
(außerdem würde ich SEHR gerne vermeiden, dass er wieder den Zeitungsmann ankläfft, wenn der zwischen zwei und drei das Grundstück betritt... der war nämlich schon beim letzten Dackel-Freigang MEHR als not amused... schreckhaft, der Mensch, unser Hunderl tut doch nix *hüstel*
Gerade weil es so ruhig ist heute, wage ich auch  nicht, draußen immer und immer wieder herum zu pfeifen... was manchmal hilfreich ist, um den Ausreißer wieder heim zu holen.
(ich glaube sogar, ihn hin und wieder schon im Garten geistern zu hören... Leckerliiiii-Flüster-Rufe und Geflöööte meinerseits haben ihn aber noch nicht zum offiziellen Hereinkommen bewegen können. Warte ich eben weiter.)
Vielleicht schlafe ich sogar ein. (jedenfalls solang der Zeitungsmann noch nicht da war.... ähem...)
Tja... lasse ich mich überraschen, was die Nacht noch so bringt... die Sommernacht.... ;)


Montag, 17. Juni 2013

Arbeitsgeiiiist.....! *Arme aufhalt und auffangen will*

Ich versuche es heute mal mit der Hoffnung, dass ich endlich wieder den Arbeitsgeist finde.....
Den ich ganz ganz dringend brauche, momentan hoffnungslos verloren habe... aber ohne GEHT es jetzt und hier einfach nicht mehr!
Die Bude kommt schon ganz runter, überall sind Häufchen und Eckchen... ACH ich mag gar nicht näher darüber nachdenken.
Irgendwie muss sie doch sein, die Motivation.
Kann man sie herzwingen? (Eher nicht, oder?)
Jetzt heißt es zusammenreißen.
DISZIPLIN, Frau Müller! Backen zusammen und Hacken aneinandergeschlagen! Körperspannung! Und etwas Durchhalte-rer, bitte schön!
Wo kommen wir denn da hin....


Samstag, 15. Juni 2013

Thahaaa.... MEIN Exemplar ist DA!

Auf diesem Blog war ein ganz dezenter Hinweis, dass der Familienplaner bereits zu erwerben sei, und schwuppssss rannte ich dorthin und bestellte, und vor ein paar Stündlein kam er schon an. So muss das sein.

Natüüürlich ist es noch reichlich früh für einen Kalender fürs neue Jahr aber viele Dinge kann man durchaus schon jetzt mal vormerken... (und da sind ja auch noch die STICKER.... *hach*)

kuck ich Frauentausch.....

... und das Kind von einer Tauschmutter sagt in die Kamera:
"Die Mama ist faul....
... der Papa.... auch......
.... aber der Papa ist NETTER....!"
Armes Kind! Und armes Deutschland. Und arme Frau Müller, wieso SCHAUST Du Dir das denn auch immer wieder an?
Ja grade deswegen.... um zu sehen, dass es andernorts noch viiiiel schlimmer ist. Dass unsere eigenen Erziehungsmethoden ganz schon was dahinter haben, funktionieren, gut durchdacht sind.
Als Abschreckung für was-wäre-wenn... oder zur Bestätigung für wehret-den-Anfängen.

Aus Voyeurismus... seien wir doch mal ehrlich. Und damit ist Frau Müller in guter Gesellschaft.
Immerhin: Sendungen wie Bauer sucht Frau oder Berlin bei Tag und Nacht  (UND jenes GZSZ!) - die gehen ungesehen an mir vorüber. Ich kann nicht jedem Trash beiwohnen, man möge es mir nachsehen.
Gott erhalte mir meine Lindenstraße (( auch wenn sie wirklich jede Woche NOCH BLÖDER wird...))

Freitag, 14. Juni 2013

Und ich tue es immer noch...

"Der xy ist gestorben..."- "Das war doch der mit dem Dackel...?"
Darueber har sich in meiner Kindheit schon meine Mutter immer köstlich amüsiert. Ich kannte die Leute im Ort nicht. Außer, sie besaßen einen Hund. Den kannte ich namentlich und persönlich.
Das Sandwichkind steigt hier übrigens vollkommen in meine Fußstapfen.
Finde ich klasse :-)

Donnerstag, 13. Juni 2013

Robotersauger

Schon mal bei Amazon die Seite mit den Staubsaugrobotern aufgeschlagen?
Satte 55 Stück findet man aktuell dort, und das beeindruckt mich doch zutiefst. Die Farben von klassisch schwarz oder technisch-silbern (für den Single oder den Nerd, nehme ich an) über feuerrot bis hin zu Hartz-4-grün und rose. Ja, wirklich, ein Saugroboter in rose!
Taugen tun die alle nichts, davon bin ich überzeugt. Da kommt die Hausfrau doch schneller in die Ecken und so... und einen Heidenlärm machen sie außerdem. Ist doch logisch!
Ich würde es meinem Haustier zum Beispiel nicht zumuten wollen, die Vormittage mit dem ROBO verbringen zu müssen. Und dann, wie ist es denn mit der Filterleistung, hm? Seit Jahrtausenden predigt uns Vorwerk, dass die Abluft von Staubsaugern uuuunbedingt sauberer sein muss als die normale Raumluft... in so einem Miniding ist keine Filtertechnik, da wette ich doch drum :-).
Klar, ich gebe zu, ich würde gerne einen besitzen, so einen kleinen Butler, der so lästige Arbeiten für mich erledigt. Noch lieber allerdings einen, der auch gleich wischen kann.
Aber da muss ich wohl noch warten. Darauf, dass sie weniger zum Mond fliegen und dafür solche wirklich wichtigen (Sichtweise der Dinge!) anständig erfinden.
Dass sie funktionieren, leise und vor allem auch bezahlbar sind.
Aber mehr Gedanken als in diese Aspekte werden in die Werbung gesteckt, die uns Verbrauchern weismachen will, man MÜSSTE ganz dringend dieses Nonplusultra erwerben. (Und wenn Sie jetzt anrufen, erhalten Sie als einmaliges Angebot ein kostenloses ABC-Pflaster-Set vollkommen gratis dazu!! -oder so ähnlich)
Was mir bleibt? Ich schwinge den Staubsauger bis dahin selbst. In alle Ecken und Kanten, und ich wechsle sogar den Beutel wenn es nötig ist, höchst persönlich.
Hoch lebe die Hausfrau, Deutschlands Saugroboter Nummer eins! ;-)

'sch'ab RÜCKEN...

... und ich muss zugeben, ich bin in dieser Hinsicht seeeehr wehleidig. Ängstlich wahrscheinlich. Bislang hatte ich viel viel Glück... trotz meines Gewichts und immerhin drei °_° Schwangerschaften  GINGs immer grad so.
Aber seit einigen Tagen zwickt und zwackts im Kreuz. (Immer gleich so, dass ich mich im 90-Grad-Winkel fortbewege, ächzend und leise fluchend.)
Nicht schön! Garschdig! Weg damit!!
Ich lege mich ein bisschen hin.... liegen und spazieren gehen... und Wasser trinken... viel viel Wasser....

Dienstag, 11. Juni 2013

"eine Schwalbe!!"

... krähte das Töchterlein vergnügt vom Rücksitz aus nach draußen und meinte damit den zur Landung ansetzenden Enterich / Erpel... :)
Sie wird heuer zehn... und solche Verwechslungen sind sooo typisch für sie... ich könnte immer wieder abbrechen mit ihren Ausdrücken....

Montag, 10. Juni 2013

Sonntag, 9. Juni 2013

So ein Sonntag

Sitze mit dem Lieblingsdackel in (meinem!) Zimmer zum Garten. So heißt es jetzt, das klingt viel schöner als "Durchgangszimmer", und jetzt sind die vielen Schuhe und Jacken ausgezogen aus dem Raum. Kann ich genießen, echt, schwupps durch die Balkontüre wenn ich will und ich bin schon dort, wo ich hingehöre, draußen. Der Vogelgesang kommt auch so durch die geöffnete Tür und ein kleines Lüftchen weht auch immer mal wieder herein, ganz herrlich.
Um sechs Uhr gehe ich ins Kloster.
(nur für zwei Stunden, ich komme also wieder, man muss was feiern... ;)
Und morgen ist unerwartet ein termin-freier Tag, da habe ich wieder was verwechselt und dachte, der Dienstags-Termin fände da schon statt. Ist mir auch recht, ich werde mich zu beschäftigen wissen.
Die ZAHN-Geschichte ist jetzt übrigens beendet!!! Ich bin FERTIG mit ALLEN Terminen, die letzte Wurzel ist auch gezogen, ich bin auf AKTUELLEM Stand! *FREUDE*!!!
(als die Wurzel raus war und der Zahnarzt den Weg frei machte, damit ich den Behandlungsstuhl verlassen könnte, muss ich etwas verwundert gekuckt haben, denn er fragte:"Ist dir das jetzt zu schnell gegangen?" Überrumpelt entfuhr mir ein grundehrliches "Ja!" (denn ich bin nun mal wie ich bin und rechne meiiiiistens mit dem Schliiiiiiimmsten...)
Der Zahnarzt meinte nur trocken: "Soll ich ihn noch mal reinstecken??"
HALLOOO?? Männer....!!! :-)))
Ich konnte keine ausführliche Antwort geben, denn ich musste auf dieses Watteröllchen beißen ("halbe Stunde..."). Der Blick der Damen an der Theke, die den letzten Satz mitbekommen hatten und unser Gekicher: unbezahlbar....!)
Eventuell schreibe ich in der nächsten Zeit wieder mehr bzw. verstärkt hier anstatt anderswo. Fratzenbuch nervt nämlich im Moment. Und es ist die Frage, ob ich das so überhaupt noch willl....