Freitag, 29. April 2011

zwei Käsebrote......

... Sonne auf dem Rücken und plötzlich der Hoffnungsschimmer: vielleicht könnts ja jetzt doch wieder werden...
Gesund und fit ist anders. Aber: Lebensgeister...

Donnerstag, 28. April 2011

ruhig hier......

... gell? Erst die Bronchitis, die mich mal eben lahm legte, dazu Osterferien und jetzt eine feine Entzündung der Nieren und so...
Nach fast zwei Wochen Dauerschlappheit und ich-kann-jetzt-nicht mehr entschied ich mich heute für den Arzt. Hoffnungsvoll rufe ich dort an, schon kurz nach halb acht, erzähle von Fieber und Nieren.
"Ach, Frau Auszeit, können Sie so in ner halben Stunde oder Stunde noch mal anrufen? Unsere Computer sind nämlich aus...." Öhmmmmm.... jaaaa.... kann ich..... ich wollte aber eigentlich nicht Computer spielen sondern von einem Doc angeschaut werden, ähem...
Mein Männlein denkt genauso und sagt: "ausnutzen, vielleicht kommst ja gleich schneller dran als normal"
Die Sprechstundenhilfe (oder halt diese Rezeptions... öhm.... dame) hat Blätter. Feine bunte leere Blätter.
Ziemlich überfordert wirkt sie und das ist mir sooooooooooooooooo egal...
Sie macht mich erst mal um 20 Jahre älter. Halloooo? Seh ich aus wie sechzig???
Nach der üblichen Becherle-Prozedur kurz ins Wartezimmer, dann auf die linke Holzbank vorm Sprechzimmer (komische Sitten sind das neuerdings...), dann rein zur Frau Doc. ICH sage ihr was mir fehlt und was ich m.E. vielleicht brauche. Sie lächelt sehr sehr freundlich und meint :"ja. Das würde ich auch sagen, bei Ihren Werten" Stimmt ja, da stehen Zahlen auf einem weiteren Zettel :).
Prima, wäre ich doch Doc geworden.... Nur mit dem Rezept, ja wie machen wir das denn nun?
Ich seufze unmerklich in mich hinein. Kein Computer... In zwei Stunden könnte es machbar sein. Das Rezept kann jemand für mich abholen. DANKE! Ein Glück, dass Ferien sind.
Achso, die Krankmeldung... Ich kann Frau Doc beruhigen: ich bin zuhause, ich brauche keine ;)
Aber ich bin hiermit krank geschrieben. Bett. Juhei. Und den Zahnarzttermin heute abend hat mein MANN persönlich abgesagt... (Wortlaut: diesmal ist sie wirklich krank...)
*kreisch*!

Dienstag, 19. April 2011

sag ich mal: Kindermund ;)

Fragestunde, Eltern befragen die Kinder (E-->K)

E: Wie heißt es, wenn drei Musiker zusammen spielen?
K: Terzett!
E: und vier Musiker?
K: Quartett
E: fünf...?
K: Quintett!
E: und wenn Oma und Opa zu zweit spielen?

K: das Grauen...!

*gggg* so passiert, Szenen aus dem Leben, gestern nachmittag im sonnigen Garten :-)

Sonntag, 17. April 2011

aus dem Bett...!

Dankeschön für die Genesungswünsche! Bronchitis heißt das böse Ding, das mich darnieder geworfen hat. Gestern kam ich den ganzen Tag nicht raus, heute nachmittag um fünf konnte ich immerhin schon auf wackeligen Beinen ins Zimmer der Tochter schlurfen und mich dort in die Sonne setzen.
Und ich beschloss: Unkraut vergeht nicht.
War ne Menge Fieber, was da gewirkt hat, und viel Tee und das warme Bett.
Nicht zu vergessen mein Mann, der mich bekocht und verpflegt hat. Und mir die Ruhe ließ, die ich so dringend brauchte.
Wird schon wieder, muss halt jetzt einige Tage einen langsameren Gang einlegen. (Wobei die Tatsache Ferien die Sache eher nicht erleichtert.... aber irgendwas ist ja immer ;) )

Samstag, 16. April 2011

viel Geld...

.... hätte ich wohl früher dafür gegeben: einträchtig sitzen die zwei Brüder nebeneinander, wirklich friedlich und schauen auf den Bildschirm. Ruhig ist es, und sogar das Zimmer, in dem sie sich befinden, ist aufgeräumt.
(dass das wahrscheinlich Stargate oder so ist, was sie da schauen... naja. Geschmackssache.)
Und heute? Heute besitze ich wirklich die Dreistigkeit diesen Frieden zu zerstören.
Weise darauf hin, dass das Bad noch in Ordnung gebracht werden muss, inkl. Klamotten vom Sandwich sowie der Gang aufzuräumen ist. Inkl. Müll runterbringen. Sogar das kleine Mädchen mit sieben Jahren muss mithelfen und ihren Teil dazu beitragen. Darf erst anschließend wieder mit dem Dackel spielen (den sie mal wieder klammheimlich in ihr kleines Reich gelockt hat ;) )
Es stimmt schon, wenn die Kinder größer werden, wird die Arbeit nicht weniger. Sie wird nur anders. Und die Ansprüche wachsen, klar.
Und außerdem müssen Altlasten, die noch aus den Babyzeiten stammen und wegen akutem Zeitmangel bis heute erhalten blieben, auch noch abgearbeitet werden.
(wenn man dann auch noch das Bett hütet und nicht im Stande ist, aufzustehen, dann kann schon mal eine gewisse Verzweiflung aufkommen...)
Nun denn. Wird schon...

Donnerstag, 14. April 2011

abheben...!

Mal kurz auf eine der watteweichen buschigen Haufenwolken hochsteigen. Drauf niederlassen, mit ihnen ziehen.
Vielleicht von oben runterschauen wie einst Heidi.
Ganz oben, wo man vielleicht den Wind hört und die Sonne spürt. Weg von allen Problemen, Streitereien, Sorgen, Unannehmlichkeiten.
Mit einer Person, die so denkt wie ich und für den Moment nichts anderes möchte.
Kurz auf ne Wolke... abheben... ziehen lassen....

Freitag, 8. April 2011

Stolz

Stolz auf meine Kinder, auf den Solo-Sänger, der hochgelobt wurde und auf die kleine Chorsängerin.
Und nicht zuletzt auf mich. Ich habe meine Ängste in die hinterste Ecke verwiesen und bin zum Musical gegangen. Ich wollte und ich musste doch einfach!
Es war zwischendurch einige Male wirklich sehr hart und ich war mehr als kurz davor, den Saal panisch zu verlassen. Aber endlich (!) einmal habe ich es geschafft, stärker zu sein. Das fühlt sich SO GUT an :) :) :)
Und ich bin so unendlich froh, dageblieben zu sein. Ein großes Stück dem "normalen" Leben wieder nähergekommen, Zeit mit lieben Menschen verbracht.
Und wisst ihr was? Es war toll! Schön!!! Mehr davon...... :-)

Donnerstag, 7. April 2011

jetzt bin ich sicher: es sind ZWEI

ZWEI Pubertanten. Hmmm.
Die Erkenntnis ziehe ich daraus, dass mir Sohn 2 schon seit Wochen "Diskussionen" liefert, die in meinen Augen keine sind. Sprich unnütz und sinnlos, weil zu früh am Morgen.
Außerdem ist er neuerdings sofort eingeschnappt. Und heute knallte er auch noch die Tür....
Sofort zurückbeordert hörte er sich mit unbewegtem Gesicht die Standpauke an, die ich ihm hielt, schloß beim zweiten Versuch des in-die-Schule-gehens die Tür leise und entschwand grußlos.
Kein Servus, kein Bussi, kein HDL. Nun gut, eigentlich ein Grund, in schlimmste Tränen auszubrechen, denn auch dieses Kind beweist nun: ICH nabel mich ab! 
Andererseits denke ich mir: Gut, Pubertant Nummer 2, wenn Du es so haben möchtest, dann entschwinde grußlos, ich werde mich nicht den ganzen Vormittag zermartern deshalb. Allerdings kann er Gift drauf nehmen, dass ich dieses Thema heute mittag zur Sprache bringe.
Ansonsten nix Neues auf diesem Schiff, der große Pubertant hat sich heute morgen freiwillig (!!) und unaufgefordert die Haare gewaschen und ist mit freundlichem Gruß und ordentlich gekleidet aus dem Haus gegangen... es besteht also Hoffnung... einer spinnt immer, daran gewöhnt man sich ;) ;) :P

Mittwoch, 6. April 2011

schön blöd!

Ich selber.
Da will es ein (glücklicher) Zufall, dass gestern alle drei Kinder bis halb vier in der Schule weilen.
Das war noch nie, nienienie da. Erfreut, entsetzt, entzückt und entgeistert war ich. Und der Tag ging schnell rum, zack war es halb vier....
Und ich erfuhr, dass es ein (nochmals sehr glücklicher) Zufall will, dass ich heute NOCH MAL bis halb vier vollkommen kinderlos bin. Und was mache ich? Entschließe mich gestern abend zu Zahnschmerzen (die ANDERE Seite jetzt), nehme zum Schlafen können Schmerztabletten, wache nachts auf, nehme morgens Schmerztabletten, hole Schlaf nach, als ich am Vormittag alleine bin.
Und sitze danach wie ein unglückliches Häuflein auf dem Sofa.....
Dabei habe ich momentan gar keine Schmerzen, nur Beschwerd-chen...
Hier zwickts und da pocht es dumpf und der Magen grummelt und der Kopf schwindelt (vielleicht... ein bisschen...)
Mann, ich hätte Zeit. ZEIT.
Ich habe einfach verlernt, meine ZEIT positiv zu nutzen. Bisher habe ich mich meistens einfach aufs Sofa geworfen und konnte zu jeder Tages- oder Nachtzeit ein Schläfchen halten, denn müde fühle ich mich ja immer. Aber wieso kann ich nicht einfach mal was SCHÖNES tun? (Von der Arbeit, die selbstverständlich überall und allgegenwärtig ist, ganz zu schweigen....)
Also, zusammengefasst: Ich fühle mich nicht fit und belastbar genug für größere, haushaltliche Anstrengungen.
Also KANN ich doch jetzt genausogut auch etwas stricken und später vielleicht noch mal etwas schlafen... OHNE ein schlechtes Gewissen???
Ja. Ich kann.
Ich will. Ich werde. So!

Montag, 4. April 2011

back.... ;)

Danke schööön ;)
Bin schon wieder daheim...
Die geplante Behandlung wurde durchgeführt und es war sogar ohne Spritze schmerzfrei!!
8 Röntgenbilder wurden gemacht *hüstel* und der "schmerzende" hatte wieder aufgehört... also schon VORHER, nicht erst IN der Praxis (was ja angeblich immer wieder so vorkommt und auch einen Namen hat, der mir jetzt im Moment nicht einfällt...)
Hätte ich heute den Termin nicht gehabt, hätte ich den Schmerzen wahrscheinlich auch keine so große Bedeutung beigemessen. Nun bin ich am nächsten Montag wieder "dran" (ha, nix mit zehn Tage Pause, der Donnerstags-Termin wurde vorgezogen... weil dann wieder Ostern dazwischenkommt und so...)
Zu Hause angekommen, tröstete mich der Hund ganz lieb, und das, obwohl ich vorher weder groß gejammert noch bei der Behandlung stark ins Schwitzen gekommen bin oder eine Panikattacke durchgemacht hätte. (nicht!! hört hört!!)
Immer wieder erstaunlich, wie feinsinnig so ein Tier ist... DER wusste ganz genau, was los war ;) ;)
Nun noch eineinhalb Stunden nix essen und dann gibts ein Belohnungs-Eis .... :)

Zahnarzt!

Heute der dritte Termin (nach einer "Pause" von vier (!!!) Jahren.
Eigentlich müsste ich heute gar nicht viel befürchten, denn der wurzelbehandelte Zahn soll heute "fertig gemacht", also mit Füllung abgeschlossen werden.
Aber weil es eigentlich angeblich ja nicht gibt, tut mir heute der andere Zahn weh.... nämlich der, der vor vier Jahren schon ein klitzekleines Löchlein hatte und im Laufe der Jahre (der ZAHN der ZEIT) eben mehr als baufällig, ja ruiniös geworden ist. Ausgerechnet heute tut der weh.
Wobei es ja ganz praktisch sein kann... wer hat schon gerade einen Termin zur Hand, wenn er Zahnschmerzen bekommt?
Gegen 16.30 begebe ich mich in die Behandlung. Werde berichten.

2 Tage Sonne...

... und ich fühle mich um 7 - 10 Kilo leichter und 15 Jahre jünger.... tschakkaaaaaaaa!! :):)