Dienstag, 18. Juni 2013

Mistvieh! Miststück! Lumpenviech!!

Der Dackel natürlich, wer sonst? Die Sommernacht zog sich, so gegen halb drei muss ich wohl mal eingeschlafen sein, denn als ich um drei meinen Kopf aus dem Küchenfenster streckte um nach Hundi zu sehen, war bereits die Zeitung im Rohr anwesend und ich hatte nichts mitbekommen.
Entweder hatte der Zeitungsmann Glück oder ich war im komatösen Tiefschlaf.
Stündlich wurde ich wach und pfiff leise und nicht wirklich hoffnungsvoll.
Um sechs lachte sich mein Mann einen Buckel beim Zeitung holen: Hund lag - offenbar heimgekommenerweise - vorne auf der Eingangstreppe und schlief TIEF UND FEST.
Draußen, auf der steinernen Treppe, wohlgemerkt.
Nicht, dass ihm hier alle Türen und Tore offengestanden hätten und das Frauchen sehnsüchtig auf ihn gewartet hätte, naaaiiiiin....!
Mistkerl. Elender. Lieber süßer kleiner....
Als die Kinder in Schulaufbruchstimmung waren und es hin und her fetzte hier bei uns, da lag Dackel mitten auf dem Fußabstreifer und pennte, auf der Hauptstraße um diese Uhrzeit sozusagen. So gut wie nicht wach zu kriegen *kicher* Mittlerweile geht es aber wieder, der Kopf ist schon wieder oben und die Augen verfolgen den Feind, die gemeine Stubenfliege.
Hach ja.... fragen Sie nicht, was ich am Vormittag tun musste.... es war ruhig und kühl und dämmrig hier im Schatten.... wir hatten was nachzuholen, das Hundeherzilein und ich... :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen