Mittwoch, 1. Februar 2012

was es heute zu essen gab und gibt

Keine Angst, kein Diätplan, keine Vorschriften.
Lediglich ein Bericht.

Frühstück: 6 EL Haferflocken mit fettarmer Milch und einem Joghurt mit Fruchtmus, dazu Wasserkaffee (1 Pad auf 2 Tassen Wasser, fettarme Milch, eine Spur Zucker)
vormittags: 1 Scheibe Lieken Urkorn Vollkornbrot, 1 Hering in Gelee
Snack: 1 Orange

dazu: Wasser mit einer Andeutung Apfel-Kirsch-Schorle angereichert

fürs Mittagessen kochte ich Gemüse und Naturreis, jedoch der Gatte brachte vom Mittagstisch beim Metzger Schweineschnitzel mit Pommes! Und da eine Ernährung mit Verboten nichts bringt, speiste ich.... dazu einen gemischten Salat und als Nachtisch ein Schälchen Mischgemüse mit Reis ;)
Nachmittags gab es den Wasserkaffee wie gewohnt.
Abends war noch vollkommenes Sättigungsgefühl vorhanden, daher Dinner-cancelling.
Vor dem Schlafengehen noch 100 gr. Hüttenkäse für den Eiweißvorrat in der Nacht.

Fazit: Momentan bin ich der Ansicht: Essen wird überbewertet. Heißhungerattacken können durch die richtige Ernährung praktisch völlig vermieden werden (Stichwort: langkettige Kohlenhydrate)
Wer sich angeregt fühlt, die gesunde Ernährung auch einmal zu probieren, dem sei dieses Buch empfohlen: Günter, der innere Schweinehund wird schlank

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen