Montag, 19. März 2012

Nachtschlaf wird überbewertet

Ein hustendes Fieberkind und ein Mann, der heute in aller Herrgottsfrühe wegfährt um erst am Freitag wieder nach Hause zu kommen, können einen halbwegs sensiblen Menschen durchaus um seinen Nachtschlaf bringen.
Passt mir nicht wirklich, die momentane Situation.
Aber ich schwöre, mich hat keiner gefragt...

1 Kommentar:

  1. Ach ja, wenn es den Kleinen nicht gut geht, dann bekommt die Mama immer zu wenig Schlaf. Für Dein Kind Alles Gute und für Dich eine ruhige kommende Nacht.

    LG von Juliane die im Moment auch einmal in der Nacht zum Inhalieren aufstehen muß.

    AntwortenLöschen