Samstag, 12. Januar 2013

Crosstrainer

Ja, wirklich - ich besitze einen. Ich besitze auch einen Kettler Heimtrainer ( das sind so Geräte, die man sich im Laufe der Zeit anschafft, wenn man aufgrund einer Panikstörung nicht mehr nach draußen gehen kann und sich dennoch sportlich betätigen will. Muss. Sollte.)
Dieses Stehfahrrad hat einen ganz erheblichen Makel, der Sattel ist breit und relativ unbequem und ich hatte nach der Geburt meiner Tochter ein Sitz-Problem. Nicht nur auf dem Rad, sondern ganz allgemein. Dem Doc hatte ich davon natürlich NIE etwas gesagt, und mit den Jahren verging dieses Problem auch von selbst. Höchstwahrscheinlich hatte sich der Steißbeinwirbel bei der Geburt meiner Tochter "ausgehängt", was mir wirklich höllische Schmerzen bereitet hat. Egal, gehört ja jetzt gottseidank der Vergangenheit an. Jedenfalls war der Heimtrainer einfach in no-go, für viele Jahre.
Nun ist mein zweiter Name ja Frau Schlau und ein Crosstrainer kam ins Haus. Das neueste Gerät damals, wenn auch vom Discounter, ordentlich montiert und aufgestellt vom Ehegesponst. Und mit dem besten Willen be-sportelt.
Leider kam ich auch damit nicht zurecht. Es war eine Qual und eine Tortur, ich hatte immer schmerzende Knie und das Teil stand so fürchterlich im Weg herum dass ich es eines Tages - wenn auch schweren Herzens - in den Keller verbannte. Dort, das wusste ich, würde eine weitere Nutzung unmöglich sein, da dort  a) riesengroße Spinnen hausen und b) die Kellerdecke so niedrig ist, dass ich mir den Kopf angestoßen hätte beim Versuch cross zu trainieren.
Erst beim Abbauen des Geräts, und ich schwöre, wirklich keine Minute früher stellte ich fest, dass ich die gesamte Zeit auf "Stufe 7" trainiert hatte. Stufe 7!! Deshalb die Schmerzen! Das aus-der-Puste-kommen.
Ich hatte wirklich gedacht, es läge eben am viel zu hohen Gewicht, das ich mit mir herumschleppe. Und das ich ja reduzieren wollte. Weshalb ich ja trainierte. Seufz!
Nun war "Crossi " weg. Frau Müller wollte natürlich noch niemals ganz aufgeben. Andere Wege und Möglichkeiten versuchen. Erfolg? Pah!!!!!
Und nun soll er heute wieder nach oben kommen. In meinem Büro ist neuerdings Platz dafür, den habe ich geschaffen, bin ja heute noch stolz. ;)
So werden Frau Schmidt, Herr Cross und natürlich Frau Müller weiter arbeiten, zurück ins Leben keuchen, Disziplin halten und berichten. Stay tuned....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen