Mittwoch, 4. Januar 2012

hat mich jemand vermisst?

Man kann innerhalb von zwei Monaten sein Passwort vergessen.
Es gibt mich noch.
War in der Zwischenzeit jemand hier?
Nein, ich heische nicht um Kommentare diesbezüglich. Ich sehe ja, ob der Blog besucht wurde ;)
Es ist wieder einiges passiert, in den letzten Wochen. Positive Dinge und eher negative. Und immer noch bin ich mir nicht im Klaren, wie weit ich mit meinem TAGEBUCH ins Detail gehen kann oder soll oder möchte.
Einerseits möchte ich frei schreiben, frisch von der Leber weg, aber auf der anderen Seite habe ich dieses mulmige, gestalkte Gefühl....
ich sollte mir wohl einfach mal einig mit mir selbst werden...
Bis dahin bleibt es hier eben so, wie es ist. Einerseits grottenehrlich, auf der anderen Seite manchmal kryptisch und verschlossen.
Weil? Das Leben ändert sich. Und es ist viel zu kurz, um nicht ehrlich mit sich selbst zu sein.
Frei sein. Zumindest in den Gedanken.

1 Kommentar:

  1. Ich glaube das mit der Offenheit oder der Beschränkung kann man nur nach BAuchgefühl entscheiden...ich würde zum Beispiel nie Fotos von uns veröffentlichen. Aber es gibt Leute, die das bedenkenlos tun.
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen