Dienstag, 24. Januar 2012

einen -bezahlten- Job...

... habe ich vorhin ausgeschlagen.
ja wirklich, bei mir wurde angerufen und ich wurde gefragt, ob ich nicht einen bestimmten job haben möchte. und ich habe nein gesagt.
nicht, weil ich zu faul wäre... oder kein Geld bräuchte. nicht mal meine panikattacken oder Gewichtsprobleme wären so schwerwiegend, dass ich genau diesen job nicht machen könnte. Aber: die Zeit habe ich nicht. Und ein kleines bisschen widerstrebt er mir auch, der Job. mein nein kam ganz spontan und aus tiefstem herzen ehrlich. und gleich, sofort, auf der Stelle.
ich bereue es nicht. und ein bisschen freue ich mich, dass an mich gedacht wurde.
und.... dass ich nein sagen kann.... genießen.... einfach genießen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen