Samstag, 25. August 2012

wiederkehrende Träume

Hatte ich schon als Kind. Vom Fliegen zum Beispiel.
Jetzt werden es immer mehr. Das Alter, seufz.
Einer davon: zu spät kommen. Meistens zur Schule. Dann fällt mir ein, man muss da anrufen. Und JEDES Mal finde ich die Nummer der Schule nicht im Telefonbuch. Muss die Auskunft anrufen.
Ein weiterer: wird das Auto anspringen? Es ist immer mein allererstes, eigenes. Immer wieder dieses Bangen....
Und neuerdings, immer häufiger: aus-dem-Elternhaus-ausziehen. Dass ich mich dort nicht mehr wohlfühle, manchmal dass ich mit meiner Mutter heftigen Streit habe. Dass ich plane, zu meinem jetzigen Mann zu ziehen. Aber mir nicht GANZ klar, ob ich das auch wirklich und aus vollem Herzen möchte.
Erholsamer Schlaf ist das nicht wirklich, was ich praktiziere, während mich diese Träume beschäftigen. Dieses immer und immer Wiederkehren geht mir auf die Nerven. Nicht mal im Traum kann ich etwas sauber ZU ENDE bringen.
Echt jetzt....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen