Montag, 11. Juli 2011

echt schwül

Gottseidank bin ich immerhin schon um dreiviertel sechs aufgestanden, da ist der Sommermorgen fast noch "kühl". Jetzt "drückt es runter", der Himmel ist grau und die Luft mal wieder schwül. Das Wetter, das ich im Sommer ehrlich gesagt nicht so mag.
Der kleinere Sohn hat vorgestern versehentlich eine Biene zermalmt mit dem Füßchen, gestern hat er zwar immer mal gejammert, aber erst in der Nacht zu heute entwickelte er einen Monsterfuß. Die Schule muss deshalb heute ohne ihn auskommen und ich habe jetzt mal anständig Quark zum Kühlen aufs Beinchen, hochgelagert und evtl. lassen wir nachmittags noch den Doc draufschauen, wenn es gar nicht besser werden will.
Ein Vorteil: ab sofort hat er den Job Fliegen-Töter von mir bekommen.
Eigentlich töte ich keine Fliegen (keine Fliege kann mir was zuleide tun) Fliegenklatscher sind ein absolutes no-go. Aber irgendwann werden es selbst mir zu viel, und irgendwie muss ich sie ja dezimieren. (die stören mich nämlich beim Sofa-Schläfchen und davon werde ich furchtbar aggressiv.)
So, halbwegs fertig geschwitzt, heute ist mal wieder Wasch-Tag (ist irgendwann NICHT Waschtag bei mir???), naja, Großeinsatz am Wäscheberg eben.
Ran.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen