Donnerstag, 16. Juni 2011

Und während.....

...(ich das Gefühl habe, dass) mir mein Kreuz abbricht, ich mit aufgedunsenem Bauch wehleidig auf dem Sofa hänge, Toffifee in mich hineinstopfe um das arme Seelchen ein klein wenig zu trösten, da kann es schon mal vorkommen, dass ich leise vor mich hinknurre, dass es doch seeeehr ungerecht ist, dass wir Frauen einmal im Monat so geplagt sind....
Und schon heute tut mir meine kleine Tochter leid, die das ja auch noch alles vor sich hat, wie schön für sie, dass sie es noch nicht weiß ;)
Was mich tröstet ist die Tatsache, dass mein Bauch prinzipiell ein ganz wunderbarer Teil von mir ist, ohne den es diese drei wunderwundervollen Geschöpfe nicht gäbe, die heute hier auf dem Sofa lümmeln, (manchmal haben sie schon Anflüge von Flegelhaftigkeit... ;) ) die Kleine kuschelt sich zu mir her und fragt: "Mama, warum hast du denn heute geweint?" - Mein Liebes Kind, das waren die Hormone, ein Schwall von Selbstmitleid ganz offenbar.
Und im nächsten Monat wird es vielleicht wieder ganz easy und locker ablaufen, manchmal reicht eine anständige Portion Schmerztabletten, da bin ich eben nicht so dünnhäutig...
Aber VollmOnd (nebst Mondfinsternis) UND rote Woche... ist manchmal etwas viel Natur auf einmal ;)
Nun denn.... ich lebe noch... in diesem Sinne... ich geh dann mal den Mond anheulen :) ;)

1 Kommentar:

  1. Das hast Du gut geschrieben, dass es ohne diese monatliche Geschichte, den anderen besseren Teil nicht gebe.

    Mir hat mein Doc gesagt, wenn man eine wirklich schöne Aussicht genießen möchte, sollte man auf einen ganz hohen Berg krabbeln, die Strapazen ignorieren und sich am Resultat erfreuen.

    Die Frage ist nur, ob Dich das wirklich tröstet. Aber Dir müsste es außer Deinen Urlaubsbeschwerden wenigstens damit wieder besser gehen.

    LG Ines

    AntwortenLöschen