Dienstag, 25. September 2012

"Am Badspiegel hängt ein Pickel..."

... sagt der große Sohn am Morgen, noch vor dem Kaffee. Und NEIN! Sage ich :) "Das ist kein Pickel. Das ist ein Stückchen Speck aus der Soße von gestern. Wenn die Pickel mal sooo aussehen...." Den Rest spare ich mir, aber ich wusste sofort, wovon das große Kind spricht. Ich habe das DING schon gesehen. Und es nicht sofort weg geputzt. Hätten "normale" Menschen höchstwahrscheinlich getan. Ich nicht. Da regt er sich, der Widerstand. Denn so ein Specklein gerät nicht versehentlich ans Spieglein an der Wand. Niemals nicht, never ever. Deshalb ist es noch dort, wo ich es fand. Bad: Mittwoch. Und heute ist Dienstag. (Narrenhaus)

1 Kommentar:

  1. Äääähmmm ... zu dem pickeligen Speck habe ich eigentlich nichts zu sagen ... außer vielleicht, dass bei uns auch manchmal recht merkwürdige Dinge am Spiegel kleben, die aber außer mir keiner zur Kenntnis nimmt ...

    Was ich eigentlich sagen wollte: Wenn Sie mal nach Berlin kommen, werte Frau Müller, dann gehe ich gerne mit Ihnen spazieren und Sie dürfen sich live und in Farbe an meinen Weltansichten erfreuen. Eine meiner leichtesten Übungen. Auch ohne Gehstäbchen. Danach könnten wir noch ein bisschen selbstgebasteltes Sushi zu uns nehmen. Das dann aber mit Stäbchen ... Eßstäbchen hab ich nämlich auch.

    Liebste Grüße
    Pia, das Sprotti

    AntwortenLöschen